Vorschau: Bayerische Hallen-Meisterschaften


Vor allem vorm ersten Rennen ist die Anspannung groß.

Am Samstag um 15.45 Uhr geht’s also richtig los. Der Startschuss für meinen kleinen Ausflug in die Leichtathletikhallen der Nation. Im Besten Fall laufe ich am Samstag bei den Bayerischen Hallen-Meisterschaften der Leichtathleten die Quali-Zeit über 3000m von midestens 8:16 Minuten.

Unglaublich, die Trainingswochen sind in letzter Zeit nur so vorbeigeflogen. Nach meinem ersten Wettkampf bei den Nordbayerischen Hallen-Meisterschaften vor zwei Wochen ist die Aufregung vor Wettkämpfen zum Glück etwas gesunken. Trotzdem wird es am Wochenende für mich sehr spannend. Wie schnell kann ich laufen? Hat das neue Training schon angeschlagen? Wieviel Tempohärte ist schon wieder in den Beinen?

Am Montag und am Donnerstag habe ich jeweils zwei lockere Tempo-Trainingseinheiten absolviert. Jetzt stehen für mich bis Samstag nur noch Dauerläufe, Gymnastik und einige Steigerungen an. Wenn alles gut geht, sollten die Beine den ersten Kilometer fast wie von alleine Laufen, bevor es dann an die Kopfarbeit geht.

Vor zwei Jahren bin ich das letzte Mal 3000m in der Halle gelaufen.


Ich hoffe, einige Läufer haben am Samstag auch vor die Qualifikation für die Deutschen Hallen-Meisterschaften zu laufen. In einem dichten Rennen, mit vielen gleichstarken Läufern ist die Jagd nach Zeiten einfacher.

Ich freue mich außerdem, dass neben mir auch noch einige andere Athleten der LG Bamberg die Qualifikation für die Bayerischen Hallen-Meisterschaften 2015 geschaft haben. Hier findet ihr die gesamte Meldeliste der Bayerischen Hallen-Meisterschaften.

Jetzt muss ich mich aber nochmal ablenken und das Rennen von morgen aus dem Kopf bekommen. Die 15 Runden in der Fürther Leichtathletik-Halle werden dann schon nervenaufreibend genug sein! Wie es mir morgen bei den Bayerischen Hallen-Meisterschaften ergangen ist, lest ihr dann hier auf meiner Homepage.

Kategorie Allgemein