Rolf-Watter-Sportfest: 1500m

Morgen geht die Bahnsaison los. In Regensburg werde ich um 17.45 Uhr, nach einem Schuss durch den Starter 3 3/4 Runden laufen. So schnell ich kann. Es ist das Kontrastprogramm zum vergangenen Sonntag. Letzte Woche 10900 Meter, morgen nur 1500. Dafür die richtig schnell. Laktat wird fließen!

Letztes Jahr bin ich beim gleichen Rennen Bestzeit gelaufen. Das strebe ich morgen gar nicht an. Natürlich will ich eine schnelle Zeit laufen und möglichst nah an meine Marke von 3:48,8. Das letzte Jahr hatte aber einen ganz anderen Aufbau und ich hatte auch schon ein Rennen und einige sehr harte Einheiten in den Beinen, die mich scharf für das Rennen gemacht haben.

Für morgen sah die Vorbereitung anders aus. Mein Höhepunkt sind die Deutschen Meisterschaften und die sind Anfang Juli. Dort möchte ich in guter Form sein. Das heißt für morgen: Akzeptieren, dass die Beine schwer werden und das Rennen als Aufbauwettkampf genießen.

Die Monate der Saht neigen sich dem Ende und jetzt darf ich langsam damit beginnen die Ergebnisse der letzten Monate zu ernten. Auf geht’s!

Kategorie Allgemein