Kalt, dunkel und Training am Kanal

Leck ist das kalt. Der morgendliche Blick, nicht in den Spiegel, nicht aus dem Fenster, nein der morgendliche Blick in Facebook verrät mir: Es gab Schnee. Noch überraschender dann die Nachricht auf meiner Pinn- oder Was-auch-immer-Wand: Es ist kalt. Also kalt und Schnee. Das ist eine revolutionäre Idee. Winter Du hinterlistiger Fuchs, denkst Dir doch immer wieder etwas Neues aus. Wenn ich dich erwische ziehe ich dir den Pelz ab und mach mir Laufschuheinlagen daraus. Ich sollte meinen Körper jetzt schonmal rausstellen und den Motor anlassen, wenn ich dann nachkomme ist’s schon schön warm. Doch irgendwie will das nicht funktionieren.

Die lange, enge Läuferhose wird zur zweiten Haut, sie zieht und spannt zwar überall, aber noch macht das ja nur diese „zweite Haut“. Am besten mit Butter beschmieren, oder Vaseline an den ganzen Körper. Winter und lange Laufhosen. Zwei schöne Sachen.

Mein Tipp: Zehn Minuten vorher, also wenn der Nachbar rausgeht und das Auto anlässt, um später einen warmen Arsch zu haben, genau dann legst Du deine Tights auf die Heizung. Ergebnis ist ein dampfender Hintern und Agilität vom ersten Schritt an. Herrlich.

Training heute:

6x 1000m mit 3 Minuten Trabpause in 3:11/3:05/3:05/2:55/2:53/2:47

 

Kategorie Allgemein