5:41,58 Bestzeit und 4. Platz in Pliezhausen

Wie 2010 war es wechselnd bewölkt, als Pliezhausen auf dem Navi näher rückte. Wie 2010 war ich auf den 4. Platz gekommen und auch die Zeit war fast so wie 2010. Aber eben nur fast und deswegen kann ich eine neue Bestleistung über die 2000m Hindernis verkünden. Michi Wilms machte ein starkes Rennen und überraschte, nicht nur mich, mit dem Sieg über die fünf Runden. Respekt.

Der vorletzte Wassergraben hat mein Rennen in zwei Hälften geteilt. Bis dahin fühlten sich meine Beine gut an und ich habe zeitweise mit mir diskutiert, ob ich nicht doch schonmal das Tempo erhöhen soll und mich an die Spitze setze. -die Sicherheit hat mir dann gefehlt und das gute Gefühl meiner Beine nach dem vierten Wassergraben dann auch. Mit dem schwachen Bein abgedrückt geht der Weg vom Balken steil nach unten. Tief ins Wasser. Da stand ich dann erstmal. Rechts den Weißrussen im Nacken, zu meiner Linken schießt Michi Wilms an mir vorbei und ich fahre langsam meine Turbinen wieder hoch. Die die noch laufen. Im direkten Endspurt bekommt einer mich noch und ich noch einen -Unentschieden. Vierter.

Fazit: Saison kommt und kann auch kommen. Technik am Wassergraben und über den Hindernissen noch verbessern. Der Rest? Passt!

Fotos von David Hentschel

Kategorie Allgemein