Schlagwort: Triathlon

Mein erstes Rennen 2018: Ironman 70.3 Marbella

felix hentschel triathlon termine

Mein erstes Rennen der Triathlon-Saison 2018 ist schon in sieben Tagen. Ich starte am 29. April beim Ironman 70.3 Marbella. Die Spannung steigt!

Nachdem das Training im Winter ja ziemlich unregelmäßig war, konnte ich jetzt doch einige solide Trainingswochen absolvieren.

So ganz genau weiß ich aber noch nicht, wie es um meine Form steht. Da kommt der Ironman 70.3 als erster Test-Wettkampf grade recht.

Mittlerweile stehen auch die nächsten Termine für meine Triathlon-Wettkämpfe fest.

Nach dem Triathlon in Marbella werde ich am 3. Juni noch beim Ironman 70.3 in Kraichgau starten. Da darf ich mich dann sogar mit Jan Frodeno und Patrick Lange messen.

Der erste Höhepunkt des Jahres wird dann der Ironman Frankfurt am 8. Juli sein. Das wird dann meine zweite Langdistanz überhaupt und das Starterfeld ist unfassbar stark. Bis dahin kommen aber ja, zum Glück, noch einige Trainingswochen.

Ich freue mich natürlich über jeden gedrückten Daumen!
Liebe Grüße Felix

YouTube-Tipp: Gwen Jorgensen

Gwen Jorgensen auf der Laufstrecke der olympischen Spiele 2016 in Rio

Gwen Jorgensen ist Triathlon-Olympiasiegerin und hat ihre Karriere kurz nach ihrem Erfolg in Rio 2016 beendet. Zumindest ihre Triathlon-Karriere. Jetzt hat sie einen eigenen Youtube-Kanal.

Gwen Jorgensen hat, nach einer Schwangerschaftspause, noch fette sportliche Ziele: sie will nochmal eine olympische Goldmedaille. Diesmal aber im Marathonlauf!

Das ist auf jeden Fall mal eine Ansage, wie ich finde.

Am Wochenende ist Gwen Jorgensen bei einem 5000m Lauf in Washington 15:15 Minuten gelaufen. Das Training scheint ganz gut zu laufen. Über diesen Wettkampf hat Gwen ein Youtube-Video hochgeladen. Talbot Cox ist der Mann hinter der Kamera, der schon zum Ironman Hawaii 2017 einige gute Videos mit Triathlon-Pros veröffentlicht hat.

Gemeinsam wollen Gwen und Talbot jetzt mehr Videos produzieren. Ich bin gespannt, ob das so hinhaut. Ich würde mich aber freuen! Ich glaube Sport-Profis könnten ihre Fans so richtig gut unterhalten – was denkst Du? Gefällt Dir das Video?

Andi Dreitz und mein Triathlon

Als ich gestern vorm langen Dauerlauf noch etwas gefrühstückt habe, konnte ich einen Sportler anfeuern, den ich jetzt schon seit vielen Jahren immer wieder auf Laufwettkämpfen sehe: Andi Dreitz.

Während sich Andi beim 70.3 Triathlon in Bahrain durch einen Wildpark quälte, beugte ich mich über mein Müsli, ganz nah an den Laptop Bildschirm.
Andi Dreitz war auf dem Fahrrad wiedermal allen davongefahren und bis ins Ziel musste er nur noch den starken Michael Raelert vorbeilassen. Andi wurde in einem Weltklassefeld Zweiter.

Da habe ich mich gefreut. An dieser Stelle Glückwunsch an Andi Dreitz, für eine super Saison 2014!

Mit den motivierenden Bildern im Kopf war der „Lange“ dann auch nicht so schlimm.
Wer mich mal beim „triathlieren“ (wie sagt man das?) sehen will, sollte sich das Video ansehen. Ganz großer Sport. Leider bin ich während meiner schwächsten Disziplin auch noch gestürzt. Dem Laufen.

Schöne Woche, hoffentlich bleibts trocken, dass niemand stürzt!