Schlagwort: Die letzte Woche

Die letzte Woche: 2015-3

Bamberg, Felix HEntschel, LG Bamberg, Leichtathletik, Läufer

Kalt war’s

Montag

Recht kalt war’s ja die ganze Woche. Beim Tempotraining blieb die Bahn heute zum Glück trocken und ich bin nicht um die Kurven gerutscht.

Dienstag

Anstatt der geplanten 15km sind es heute vorm Frühstück nur etwa 9km geworden. Meine Beine waren so platt… „Der Klügere gibt nach“, habe ich mir gedacht und die Beine den restlichen Tag ruhig gehalten.

Mittwoch

Nachdem sich gestern die Beine ja wirklich bescheiden angefühlt haben, ging’s heute (vor allem beim zweiten Dauerlauf am Abend) schon wieder deutlich besser.

Donnerstag

Während die erste Mannschaft des FC Eintracht Bamberg ein, die meisten Spieler deutlich unterforderndes, Lauftraining absolvierten, musste ich mich ganz schön hetzen, um die geplanten Zeiten zu erreichen.

Freitag

Am Abend habe ich beim Bike-Cafè Messingschlager einen Vortrag über Wettkampf-Vorbereitung gehalten. Mit etwa 25 Lauf-Interessierten war die Veranstaltung gut besucht und es hat Spaß gemacht, die guten Fragen zu beantworten.

Samstag

24,5km. Viele davon durch den Bruderwald, der einfach wunderbare Laufstrecken bietet.

Sonntag

Kein Dauerlauf, kein Tempo- oder Krafttraining. Heute hatte ich komplett frei. Ich habe dann, während Susi ihren langen Dauerlauf gemacht hat, einen Käsekuchen gemacht. Auch ein guter Zeitvertreib, wenn der Dauerlauf am Sonntag ausfällt.

Die letzte Woche: 2015-2



Montag:
Nach dem Rennen von gestern, heute 14,5km ganz locker (4:01 min/km).

Dienstag:
Richtig gutes Training heute: 6,4km Tempodauerlauf. Im Schnitt: 3:09 min/km. Das Besondere: Ich habe Tempowechsel eingebaut.

Mittwoch:
Puuh, war der Dauerlauf in der Früh hart 4:26 min/km. Abends ging’s dann schon besser.

Donnerstag:
Lernen, lernen, lernen. Und ein 15km Lauf mit Sprüngen und Steigerungen danach.

Freitag:
Mein Training musste ich heute leider abbrechen. Ich war zu müde und k.o.

Samstag:
Der lange Dauerlauf war die beste mentale Regeneration vom madigen Training gestern.


Sonntag:
Lockerer Dauerlauf um die Altenburg. Zum Kaffee: selbst gemachte Cookies!
Schon wieder eine Woche rum und die kurze Hallensaison macht sich auch in härteren Trainingseinheiten bemerkbar.

Die letzte Woche: 29. Dezember bis 4. Januar

Montag:
Jetzt hat uns doch der Winter ganz schön erwischt. Auf den Straßen Schnee, im Wald Tiefschnee, an schnelles Laufen nicht zu denken. Also ab auf das Laufband.

Dienstag:
Heute habe ich mich dann doch knapp 15 Kilometer durch den Schnee gewühlt. Zusammen mit Adam Zahoran hat das aber Spaß gemacht.

Mittwoch: Silvester
Die Lg Bamberg lud ein, zum gemütlichen Jogging durch den Hain. Das lasse ich mir natürlich nicht nehmen, auch wenn’s eine rechte Rutscherei war auf dem festgetretenen Schnee.

Donnerstag: Neujahr
1. Tag im Jahr: Tempoläufe.

Freitag:
Lockerer Dauerlauf

Samstag:
Erster Long Run des Jahres. Mit freundlicher Begleitung von Torben Heck, der an Silvester eine fabulöse 15km auf die Straße legte! (3:15 min/km im Schnitt). Heute waren wir, zum Glück, etwas langsamer.

Sonntag:
Regenerativer Tag mit einem lockeren Dauerlauf, der gar nicht so locker war. Und dann sind wir noch nach Nürnberg ins Neue Museum: Gerhard Richter Ausstellung. Empfehlenswert!


Der leere Blick am Ende einer Trainingswoche, war aber auch gemütlich im Museum.

Die letzte Woche: 22. bis 28. Dezember

Montag:
Richtig gute Tempoläufe heute: 2x4x600m.

Dienstag:
Zwei lockere Dauerläufe. Wobei der am Abend war schon wieder ganz gut.

Mittwoch: Weihnachten
Nur ein lockerer Dauerlauf in der Früh um den Kreislauf in Schwung zu bekommen. Die paar verbrannten Kalorien schaden bestimmt auch nicht, wenn ich mir die Speisekarte der nächsten Tage so ansehe.

Donnerstag:
Den Tag heute habe ich mit 8x 200m begonnen. Ein Novum für mich ist, dass ich heute zwei intensive Einheiten an einem Tag mache. Nachmittags nämlich noch 8x 30 Sekunden Berganläufe. Das Wetter war herrlich und der Berg den ich hinauflief, hat sogar etwas Sonne abbekommen.

Freitag:
Bevor es zu Oma und Opa ging habe ich mich noch 14 Kilometer durch das noch verschlafene Bamberg geschleppt.

Samstag:
Long Run der Woche: 21,4km 3:42min/km. Am Ende bin ich noch richtig in den Schnee gekommen. Pfui.


Sonntag:
Weihnachten vorbei. Normalität zurück. Lockerer Dauerlauf.