Kategorie: Wettkampf

Deutsche Meisterschaften 2015 in Nürnberg

Morgen geht es für mich zum wohl wichtigsten Rennen des Jahres. Um 14.40 Uhr starte ich im Nürnberger Grundig-Stadion bei den Deutschen Meisterschaften.

Ich bin in der Meldeliste auf Position sechs gesetzt und werde morgen alles geben diese Position zu verbessern. Ich denke das Feld ist so dicht besetzt, wie schon lange nicht mehr. Gut für den Hindernislauf in Deutschland.

Martin Grau vom LSC Höchstadt, kürzlich Studentenweltmeister geworden, ist der klare Favorit. Dahinter sollte es ein spannendes Rennen werden. Leider kann man mich dieses Jahr nicht im Fernsehen sehen, denn die Übertragungszeit des ZDF beginnt erst nach unserem Rennen. Darüber ärgere ich mich sehr!

Mein letztes Training habe ich schon hinter mir: ein paar lockere Kilometer und danach vier Steigerungen. Morgen kann’s losgehen!

Kaiserdomlauf 2015

Der Schlosslauf im Novemberg war mein letztes 10km-Rennen.

Der Schlosslauf im Novemberg war mein letztes 10km-Rennen.

Am Sonntag werde ich es nach überstandener Erkältung doch noch an die Startlinie des Kaiserdomlaufs in Gaustadt (ein Stadtteil von Bamberg) schaffen. Mein Ziel wenn alles gut läuft: der Streckenrekord von Mario Wernsdörfers Lauf aus dem letzten Jahr (30:54 Minuten) zu unterbieten.

Leider musste ich den Start bei den deutschen Crossmeisterschaften am letzten Wochenende absagen. Der Hals kratzte und die Nase lief ohne Ende. Weil ich früh genug reagiert habe und einige Tage die Intensität aus dem Training genommen habe, konnte ich mich recht schnell wieder erholen.

Am Montag konnte ich wieder einen etwas schnelleren Dauerlauf machen. Auf hügeliger Strecke konnte ich die bergab Strecke am Ende nutzen und die letzte vier Kilometer in 3:20-3:18-3:16-3:08 laufen. Da habe ich mich schon wieder ganz gut gefühlt.
Gestern dann ein Fahrtspiel im Hauptsmoorwald und ich denke ich bin ganz gut gerüstet für den Kaiserdomlauf am Sonntag.

Ich hoffe das Wetter schenk uns Sonne und nimmt den Wind, der auf der Strecke in Gaustadt manchmal weht. Viel Erfolg an alle Starter am Sonntag. Wir sehen uns auf der Strecke!

Süddeutsche Hallenmeisterschaft: 3000m

Süddeutsche Meisterschaften, Karlsruhe, Leichtathletik, 3000m Lauf, Laufen, Jannik Arbogast, Felix Hentschel

3000m in 8:21,19

Da wir nur zwei Läufer am Start waren, zählte der Lauf über 3000m nicht in die Wertung der süddeutschen Meisterschaften.

Ich wollte mein Rennen ohne Zeitstress nach Gefühl anlaufen, das ist mir gut gelungen und ich bin schon deutlich besser ins Rennen gekommen, als noch vor einer Woche.

Bis 2930 Meter lief ich von vorne, dann habe ich mich leider von Jannik Arbogast (LG Region Karlsruhe) noch überspurten lassen. Jetzt geht es weiter mit der Vorbereitung für den Sommer. Durch das 3000m Rennen bin ich auf jeden Fall voll motiviert!