Kategorie: Team

Trainingswettkampf in Memmelsdorf

Die letzten fünf Trainingswochen verliefen gut. Ich konnte einige Kilometer sammeln und mehrere anstrengende Trainingseinheit bewältigen. Morgen werde ich meinen ersten Trainingswettkampf der Saison 2014/2015 machen.

Schlosslauf 2013: Ich wurde Zweiter.

Beim Memmelsdorfer Schlosslauf werde ich über die ca. 10km an den Start gehen. Die Runde, etwa 3,3km, ist anspruchsvoll, weil viele, enge Kurven und ein paar Höhenmeter auf uns Läufer warten. Mal sehen, was ich morgen schon laufen kann.

Der Sieger von letztem Jahr, Mario Wernsdörfer, wird auch am Start sein. Er trainiert zwar erst seit wenigen Wochen, seine Formkurve steigt aber stetig an.

Aus der gleichen Trainingsgruppe läuft dann noch der 5000m-Spezialist Torben Heck und der Mittelstreckler Marvin Dierker hat sich auch noch für einen Start entschieden. Mit dem Sieger vom Staffelberglauf, Roland Wild, oder dem Juniorenläufer Kevin Karrer, sollte die LG Bamberg in der Mannschaftswertung morgen nicht zu schlagen sein. Hier die Teilnehmer der LG Bamberg.

Ich hoffe, ich sehe morgen viele bekannte Gesichter auf der Strecke und freue mich, mal wieder ins Wettkampftrikot schlüpfen zu können!

Gestern sind wir geflogen

Das war geil gestern Abend. Es war kein besonders schneller lauf und kein besonders hartes Training, aber es hat so viel Spaß gemacht.

Zusammen mit meinem Dauer-Trainingspartner Torben bin ich erstmal 9km ganz locker los. Es war schon dunkel und das Tempogefühl täuscht mich dann immer ein wenig, aber die Beine haben sich überhaupt nicht gut angefühlt. Wir waren auch nicht sonderlich schnell.

Nach diesen, etwas zähen, ersten 9 km bereicherten dann noch Marvin, Adam, Vassili und Susi (als Radbegleitung) unsere Laufgruppe.

Ich kann mich gar nicht mehr erinnern, wann ich das letzte mal mit fünf Läufern gerannt bin. Die letzten 16km gingen schnell rum. Wie im Fluge.

Mal sehen, ob ich am Sonntag beim Memmelsdorfer Schlosslauf auch „fliegen“ kann.

Marathon in Düsseldorf

Nein, ich bin gestern keinen Marathon gelaufen. Aber Mario Wernsdörfer, Freund, Trainingspartner und seit 2010 der erste Läufer den ich betreue, hat gestern in Düsseldorf sein Debüt über die Marathondistanz gut überstanden.

Es regenete vom Start um 9:00 Uhr bis zum Zieleinlauf um 11:27:21 Uhr durchgehend, umso besser ist der Lauf von Mario einzuschätzen: 2 Stunden – 27 Minuten – 21 Sekunden. 17 km/h über 42,195 Kilometer – zu Fuß.

Da sage ich an dieser Stelle auch nochmal: „Gut gemacht! Auf geht’s zum nächsten.“

Neuer Sponsor: Bike-Cafe Messingschlager

Bike Cafe Messingschlager

Ich bin jetzt vier Tage im Trainingslager und die Trainingsmüdigkeit schleicht sich spürbar in die Knochen. Verständlich, denn seit Montag habe ich schon über 100 Kilometer gesammelt. Da ich aber bei jedem Dauerlauf, jeder Gymnastikeinheit und auch bei Athletik und Kraftübungen umgeben bin von Gleichgesinnten, fällt das alles viel leichter. Man unterstützt sich eben gegenseitig.

Ich habe seit kurzer Zeit noch einen weiteren Partner, der mich unterstützt: Das Bike-Cafe Messingschlager.

Das Cafe am Rande von Baunach ist seit 1. April mein neuer Sponsor. Warum das passt? Als alternatives Trainingsmittel nutze ich schon länger meinen Drahtesel, um knochenschonend meine Ausdauer verbessern zu können. Da im Bike-Cafe Messingschlager verschiedene Sportarten zusammenkommen passt das. Was gibt es außerdem schöneres als einen heißen Kaffee oder Espresso am Nachmittag. Sei es vor einem langen Dauerlauf oder während einer Radausfahrt? Mir fällt da nicht viel ein!

Mit voller Teamkraft geht es morgen in Tag fünf von acht.