Andi Dreitz und mein Triathlon

Als ich gestern vorm langen Dauerlauf noch etwas gefrühstückt habe, konnte ich einen Sportler anfeuern, den ich jetzt schon seit vielen Jahren immer wieder auf Laufwettkämpfen sehe: Andi Dreitz.

Während sich Andi beim 70.3 Triathlon in Bahrain durch einen Wildpark quälte, beugte ich mich über mein Müsli, ganz nah an den Laptop Bildschirm.
Andi Dreitz war auf dem Fahrrad wiedermal allen davongefahren und bis ins Ziel musste er nur noch den starken Michael Raelert vorbeilassen. Andi wurde in einem Weltklassefeld Zweiter.

Da habe ich mich gefreut. An dieser Stelle Glückwunsch an Andi Dreitz, für eine super Saison 2014!

Mit den motivierenden Bildern im Kopf war der „Lange“ dann auch nicht so schlimm.
Wer mich mal beim „triathlieren“ (wie sagt man das?) sehen will, sollte sich das Video ansehen. Ganz großer Sport. Leider bin ich während meiner schwächsten Disziplin auch noch gestürzt. Dem Laufen.

Schöne Woche, hoffentlich bleibts trocken, dass niemand stürzt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere